Tips für Burlesque-Showgirls (und Boys)

Hier bekommt Ihr einige Tips von meinen geschätzten Kolleginnen und mir, die das Showgirl-Leben leichter machen .

Ruby Tuesday Burlesque bei den "Filly Follies Allstars"
Ruby Tuesday bei den „Filly Follies Allstars“ im Juli 2016, Foto von Mica Zeitz https://jungundwild-design.de

– Immer rechtzeitig vor der Premiere eines neuen Acts mit dem gesamten Kostüm proben, inkl. Perücke/Schmuck/Schuhe/Pasties/… das kann u. U. alles verändern.
– Kostüme in durchsichtigen Plastiktaschen aufbewahren, das spart Gewühle. Wenn man ein Teil herausnimmt um es anderweitig zu verwenden, einen Zettel hineinlegen, damit es nicht beim nächsten Auftritt vergessen wird.
– Wenn man in „Burlesque-fremder“ Umgebung auftritt, unbedingt vorher abklären, daß jemand die gefallenen Kostümteile aufsammelt.
– Dem DJ/Techniker Bescheid sagen, wenn ein Track aus mehreren Liedern besteht, damit er nicht zwischendrin Stop drückt.
– Für viele Lichttechniker bedeutet Burlesque „Funzellicht“, deswegen sage ich zu (Burlesque-ungeübten) Technikern immer „lieber zu hell, als zu dunkel“.
– Immer den Namen des Fotografen angeben und am besten zu seiner Seite verlinken. Und bei Bildern, für die man nicht bezahlt hat, unbedingt fragen, ob und für was man sie verwenden darf.

Mama Ulita
Immer eine Rolle Floristendraht im Gepäck! Damit kann man fast alles reparieren.

Elsie Marley
Titten Vodka! Wenn’s mal nicht richtig klebt. Und mit Wasser gemischt in einer kleinen Sprühflasche für Kostüme die man nicht waschen kann (Z. b. Vintage Pailletten etc.).

Beatrice Baumann
– Es gibt Miniheißklebepistolen mit Akku für die Reise.
– Vor der Show immer auf der Bühne mit den Auftrittsschuhen proben und auf Unebenheiten achten.
– Immer eine Miniapotheke einpacken, Aspirin für den nächsten Tag nicht vergessen.

Louise The Breeze
Musik immer auf USB dabei und so benannt: „ArtistName_Act“ (oder „Künstler_Fotograf“ bei Fotos)

Fräulein Flauschig
Ich habe immer ein kleines Handtuch dabei – nicht alle Bühnenscheinwerfer sind LEDs, da kann es echt mal heiß werden, immer etwas zum schnell überwerfen mitnehmen manchmal kommt der Courtain Call schneller als gedacht, ich nehme immer eine extra Tasche mit, in die das Stagekitten mein Kostüm legen kann, dann sind schon getragenes und nächstes Kostüm nicht durchmischt falls man aus dem Koffer auftritt.

Sugar La Luz
Ersatzstrümpfe und -pasties einpacken.

Dia Décadence
Nachsehen ob das Stage Kitten alle Kostümteile gefunden & mitgebracht hat, bevor man den Laden und die Stadt verlässt.
(Und nachsehen, ob man auch alle eingepackt hat …)

Aphrodite DeVine
IMMER nochmal pinkeln gehen bevor man das Kostüm anzieht …

Minouche Von Marabou
Leggings und warme Socken einpacken – ich fröstele oft während dem Schminken. Und für G-Strings verwende ich immer Tanga-Slipeinlagen.

Lilou Frou Frou
– Die to-do-&-Packliste in eine Klarsichtfolie stecken und beim Kofferpacken mit wegwischbarem Stift abzeichnen. So vergisst man nichts und kann die Liste mit einem Wisch wiederverwenden …
– Teure Make-up-Pinsel alle gleich kennzeichnen/markieren á la Make-up-Artist, dann gibts Backstage keine Verwechslung.

Tronicat la Miez
Federn immer in Stoffbeuteln lagern, dann halten sie länger.

Mademoiselle Parfait de la Neige
– Klorophonium oder zur Not Coca Cola benutzen, wenn die Schuhe bzw. der Boden zu glatt ist. Per internet bestellen, die Steine hinter der Bühne parat haben und mit dem Schuh kapputt treten. Wunderbar!
– Nagellack nie vergessen für die Nägel, und klaren Nagellack für die Strumpfhosen/Strümpfe.

Tinka Demand
Sofern Heels und Strümpfe ausgezogen werden ein paar FlipFlops/Puschen für den Weg zurück ins Backstage sowie einen Kimono/Morgenmantel im Gepäck haben. Und ein Handtuch für den Boden des Backstage einpacken zur Sicherheit, falls dieser mal nicht so sauber oder einfach nur kalt ist.

Advertisements